Startseite
Zur Erstinformation
Wir über uns
Der "feine" Unterschied
Unser Serviceangebot
Alles über Renten & Steuern
Unsere PRODUKT - Palette
Vorsorgen & versichern
Wichtigste Versicherungen
Die Logik der Börse
Erkenntnisse & Bekenntnisse
Lust auf eine Geschichte?
Kontakt
Gästebuch
Impressum


Im Vergleich zu den hunderttausenden haupt- oder auch nur nebenberuflich tätigen Versicherungsvertretern in Deutschland, die durch ihren Vertrag ausschließlich an die Produkte und Weisungen einer Gesellschaft gebunden sind, gibt es bestenfalls nur ca. 80.000 Versicherungs- und Finanzmakler.

Der Versicherungsmakler ist an keine Vorgaben einer einzelnen Gesellschaft gebunden und in seiner Beratung in keiner Form weisungsabhängig. Er ist per Gesetz treuhänderischer Sachwalter der Interessen des Versicherungsnehmers (§ 93 HGB) und hat für einen "bedarfsgerechten Versicherungsschutz zu sorgen", d.h., er sucht im Ergebnis einer umfassenden Marktuntersuchung das passende Angebot für den Kunden heraus. In der Regel wird der Makler auf Basis eines Maklerauftrages für seinen Kunden tätig.

Zum Umfang seiner Pflichten gehört nicht nur die regelmäßige Ermittlung eines ausreichenden Versicherungsschutzes (Risiko- und Bedarfsanalyse) und die Verrmittlung entsprechender, für den Kunden günstiger Verträge, sondern auch die Verwaltung und Betreuung dieser Versicherungsverhältnisse.

Die Unterscheidung zwischen Versicherungsvertreter und Versicherungsmakler ist von ganz entscheidender juristischer Bedeutung. Nur der Versicherungsvertreter ist Geschäftsbesorger der Versicherung und steht damit vertragsrechtlich auf der Seite der Versicherung.
Der Versicherungsmakler ist dagegen Beauftragter des Versicherten. Das heißt, dass er ähnlich wie beispielsweise ein Rechtsanwalt im Auftrag des Versicherten mit der Versicherung verhandelt. Der Versicherungsmakler wird im Streitfall dem Lager des Versicherten zugerechnet.

Viele Ratgeber, Fachartikel und Verbraucherschützer empfehlen oder raten, sich der Kompetenz und der Unabhängigkeit eines Versicherungsmaklers anzuvertrauen.


  • der Versicherungsmarkt wird immer komplizierter und unübersichtlicher
  • es gibt hunderte von Gesellschaften und jede hat das "beste" Produkt 
  • Gefahr, dass bei der Vielzahl der Angebote der Überblick verloren geht
  • hohe Kosten und zunehmend steigender Zeitaufwand für Produktsuche
  • Risiko, wenn nur der Preis und nicht die Bedingungen geprüft werden 
  • viele verschiedene und zugleich oft wechselnde Ansprechpartner . . . .


  • erfahrungsgemäß hohe Beratungskompetenz und Qualifikation
  • Zugriff auf eine umfassende marktspezifische Angebotspalette
  • individuelle maßgeschneiderte "Sonderdeckungskonzepte"  
  • Abschlüsse von nur EIN-Jahresverträge erhöhen Ihre Flexibilität
  • Optimierung des Prämien-Leistungsverhältnisses
  • Trotz der Vielfalt an Gesellschaften - alles aus einer Hand!
  • ständige Verwaltung und Betreuung der bestehenden Verträge
  • für alle Fragen, Wünsche oder Probleme - stets ein Ansprechpartner
  • Entlastung Ihrer persönlichen Administration
  • Abwicklung des gesamten Schriftverkehrs mit den Gesellschaften
  • sachkundige Verhandlung und Klärung von Problemen in Ihrem Namen 
  • kompetente Hilfe und Unterstützung im Schadensfall
  • große Zeitersparnis, weil nicht alle Vertreter angehört werden müssen
  • in der Regel keine Kosten oder Gebühren
  • weitere Vorteile? - Fragen Sie uns oder unsere Kunden! 


Es gibt keinen Haken, außer vielleicht, dass wir als Makler natürlich von unsererem Beruf und der geleisteten Arbeit - übrigens genau wie Sie - auch leben müssen. Warum wird nur unsere Entlohnung in diesem Lande eigentlich immer zum Problem gemacht?

Je nach dem, für welches Produkt und welche Gesellschaft Sie sich nach Ihrer freien Auswahl unserer Angebotsübersicht entscheiden, erhalten wir von der entsprechenden Gesellschaft dafür eine Courtage, die bekanntlich Bestandteil der vom Versicherungsnehmer zu zahlenden Prämie ist. Damit werden sowohl unsere umfangreiche individuelle Beratungsleistung, von der Bedarfs- und Risikoanlalyse über die umfassende Marktuntersuchung und die Aufbereitung der Angebotsübersicht bis zum konkreten Beratungsgespräch als auch unsere nachhaltige spätere Kundenbetreuung von den jeweils verschiedenen Gesellschaften abgegolten. Ist das nun alles so unehrenwert?


An dieser Stelle möchten wir uns von der landläufig weit verbreiteten Auffassung energisch distanzieren, dass wir als Makler angeblich unsere Unabhängigkeit missbrauchen und nur bei den Gesellschaften Neugeschäft einreichen würden, die auch die höchsten Courtagen zahlen. Wir sehen darin vor allem eine populäre Verunglimpfung unseres Berufstandes sowie die Schaffung einer nicht vertretbaren Unsicherheit bei Versicherungsnehmern. Wir können zwar nur für uns sprechen und deshalb sicher nicht ausschließen, dass eine solche Arbeitsweise im Einzelfall vielleicht festgestellt wurde, aber für uns und viele Maklerkollegen, die wir persönlich kennen, trifft diese Praxis einfach nicht zu, denn sie widerspricht nicht nur unserem Auftrag, sondern führt ihn insofern sogar ad absurdum!!!

Top